Luftgitarre war gestern

Noch ein Beitrag aus der Kategorie „Wie geil ist das denn?!“: PocketGuitar.

PocketGuitar

Das Ding müsste eigentlich iPocketGuitar heissen, weil es bisher nur auf iPhone und iPod touch läuft, aber cool ist es trotzdem. Das dürfte die Wartezeit auf den nächsten Bus besser verkürzen als die 937. Partie Solitaire…

Advertisements

8 Antworten zu “Luftgitarre war gestern

  1. Wie gut, dass ich einen Touch zur Verfügung habe, aber auch eine echt Gitarre … mehr sogar ;)

    Janice

  2. Darf man das „Ding“ auch mit einem Plektrum spielen?

  3. Läuft nicht :( Safari kann die Datei nicht laden

  4. Ein Hoch auf die gute alte Luftgitarre.

    Ernsthaft, Luftgitarre ist ein sehr resourcensparendes und noch dazu ausgesprochen preiswertes Instrument, außerdem ist es leise, stört die Nachbarn nicht und ist auch für musikalisch Minderbemittelte leicht zu erlernen.

    iPhone-Gitarre fällt (auch wenn ein gewisser Coolness-Faktor nicht zu leugnen ist) eindeutig in die Kategorie „Dinge die die Welt nicht braucht“ und rangiert da kurz hinter Jamba-Klingeltönen und digitalen Bilderrahmen.

    Sorry, ich bin gerade massiv auf dem Peak-Oil-Weltuntergangs-zurück zur Natur wenn wir überleben wollen-Trip und meine Begeisterung für elektronische Gimmicks ist irgendwie auf Null zurück gegangen. Vorige Woche hab ich noch überlegt, mir so ein ASUS EEEPc Notebook zuzulegen, jetzt investiere ich das Geld lieber in eine Handkarre und ein Buch über ökologischen Gartenbau, ist nachhaltiger.

  5. @Holger: Naja, ich nehme an, dass das auf Dauer dem Touchscreen nicht sehr zuträglich ist und Kratzer gibt — aber funktionieren sollte es. Und solange man bei Plastikplektra/tren/trums bleibt, hält sich der Schaden ja auch noch in Grenzen. Münzen z.B. wären da vermutlich zerstörerischer.

    Hmm. Ich stellte mir jetzt gerade einen Nachwuchs-Hendrix vor, wie er sein iPhone mit Zunge und Zähnen bearbeitet. Sieht vermutlich hochgradig albern aus, das…

  6. @Janice: Au ja — wenn Du es irgendwann zum Laufen gekriegt hast, machst Du dann ein Video, wie Du „Stairway to Heaven“ mit der Zunge spielst, ja? ;-)

  7. @Jutta: OK, ich würde mir auch kein iPhone kaufen, nur, um darauf Gitarre zu spielen — aber wenn man das Ding schon hat, warum nicht? Dann ist das doch eine nette Erweiterung der Möglichkeiten.

    Aber Handkarren sind natürlich auch cool.

    Wie heizt ihr eigentlich eure Fabrik? Der eine Kamin reicht doch nicht, oder? Würde sich bei der Hausgröße nicht schon ein Holzpellet-Blockheizkraftwerk lohnen?

  8. Lohnen würde sich hier so einiges, wir haben auch ein tolles Flachdach, auf dem man bequem Warmwasser-Kollektoren nebst Photovoltaikanlage unterkriegt, scheitert wohl eher an den Anschaffungskosten. Zumal das Haus uns ja nicht gehört, sondern der Stadt Münster.

    Im Moment haben wir eine ganz normale Ölheizung (die uns bei den derzeitigen Preisen ein Vermögen kostet weil das Haus grottenschlecht isoliert ist),

    Aber wenn Birgit unten den Kamin anmacht, kann ich zumindest in meinem Wohnzimmer die Heizung abstellen, weil die Hitze, die dann den Schornstein hochzieht bei mir mitheizt. Für das restliche Haus reicht das aber nicht. Aber für schlechte Zeiten haben wir ja noch den Kaminofen, den wir dann strategisch günstig irgendwo wieder anbringen könnten. Eigentlich bietet die Bleibe hier ganz gute Vorraussetzungen für das Leben nach Peak-Oil. Zumal wenn ich erst meinen Bauerngarten habe :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s