Wie heißt diese Gedichtform?

Dichten im Walzertakt
wiegend, nicht abgehackt,
das ist schon sehr verzwackt,
wenn man’s probiert.

Schwierig ist das Format,
doch freut das Resultat,
wenn man’s begonnen hat
und reüssiert.

.
.

Ich habe immer den Begriff „Villanelle“ im Kopf, aber das ist doch was viel Komplexeres, mit Verswiederholungen, die sich durch das gesamte Gedicht ziehen.

Advertisements

8 Antworten zu “Wie heißt diese Gedichtform?

  1. Habe auch nichts gefunden zu AAAB CCCB …
    Nur, dass es eine „gängiges Reimform“ in manchem Heldenepos ist -> da aber auch komplexer als AA BBBC DDDC und so weiter …

    Ist der Name wichtig?

    LG
    janice

  2. Hmmnja, vermutlich ist es eigentlich weniger eine Reimform mit aaab cccb, sondern eher was Zweizeiliges, also

    DAKtylus DAKtylus DAKtylus DAKtylus DAKtylus DAKtylus TROchäus JamBUS,
    DAKtylus DAKtylus DAKtylus DAKtylus DAKtylus DAKtylus TROchäus JamBUS,

    wobei die Reime nur bei den beiden Jamben zwingend sind.
    Drauf gekommen bin ich über dieses Gedicht. Das kommt mir aber alles irgendwie bekannt vor.
    Hmm. Jekyll-und-Hyde-Musical, vielleicht?

  3. Jekyll&Hyde

    Da gab es zumindest so einen Walzer mit einem bösen Spotttext drauf. „Bitch, bitch, bitch“ der englische Titel …

    Da war Metrik und Reimschema ähnlich. Leider hab ich den Text gerade nicht griffbereit und online scheint es den so ohne weiteres nicht zu geben. Ich hab bei der Nummer nur getanzt, nicht gesungen, sonst könnte ich den Text wahrscheinlich noch.

  4. … also keine Ahnung, aber es hat glaube ich eher etwas mit einer musikalischen Form zu tun. In der Musik wäre das thythmisch und metrisch ein einfacher Walzer. Wie erklär ichs, kann hier kein Bild aufmalen.
    Dieses Gedicht ist in Dreiertakten. In Notenwerten (x=Viertelnote, o. = punktierte halbe, / = Taktstrich.
    (3/4: x x x / x x x / x x x / x x x / x x x / x x x / o. )
    Zur Form:
    Die Strophen haben jeweils 8 Takte, diese sind unterteilt in 2 x 4 Takte.
    Die ersten 4 enden, wenn der Text zu einem Lied gehört, wahrscheinlich auf einem sog. Halbschluss in der Dominate (G-Dur z.B. bei Grundtonart C-Dur), die zweiten 4 beginnen wie der erste Teil, enden dann auf der Tonika (also in diesem Beispiel C-Dur.)
    Die ersten 4 nennt man ‚Vorsatz‘, die zweiten 4 ‚Nachsatz‘. Kann man sich vorstellen wie ein Jojo.
    Man wirft es, irgendwann is der Punkt mit der größen Spannung, das entspricht dem Halbschluss, und dann dasselbe wieder bis zum Anfang.
    Mir fällt bestimmt noch ein gutes Beispiel ein, aber wie sagte Mark Twain… „Spontaneität ist immer das, was einem zwei Stunden später einfällt“. Gruß :)

  5. Hm Hänschen klein ist eine … Oder der Karnevalsschlager „Lieschen, Lieschen, Lieschen… “ Es gibt viele Popsongs, in denen das Konzept harmonisch aufgeweicht ist oder etwas in der Länge des zweiten Teils variert wird, die zweigliedrige Stuktur wird allerdings beibehalten.
    Beispiel Titanicschlager:
    Neeeear, fahahaar, where ever you are,
    I believe that my heart will go on (Halbschluss, nun das ganze nochmal von Anfang von den Noten her:)
    Once more you opened the door
    And I feel ..bla bla my heart will go on (Ganzschluss)

    ooder Eye of the Tiger refrain (bei ca. 1:10)
    It`s the eye of the tiger … to challenge a rival (Halbschluss, wieder auf Anfang:)
    It`s the last known survivor …. eye of the tiger (Ganzschluss)
    Gruß :)

  6. Ach und diese musikalische Form heisst musikalisch „Periode“ … muss ich gestern vor lauter Zuppeln-am-Arm meines Kindes und Timon und Pumba nebendran vergessen haben.

    :)

    • Periode, aha. Wieder was gelernt.

      Also scheint das einfach ein Walzer zu sein, und diese Gedichtform hat keinen eigenen Namen.

      Als letzte Möglichkeit könnte ich natürlich noch bei MakingLight nachfragen — wenn es jemand wissen muss, dann irgendjemand in dem Forum, wo das Gedicht gepostet wurde, das diese Frage angestoßen hat.

  7. Oh, Jutta, Jahre später entdecke ich Deinen Eintrag ;-)
    Habe das Libretto und kann helfen:

    Lord and Lady Hare
    Fighting over there.
    Darling, do beware!
    She’s a bitch!

    Lady Aberdare’s
    Having an affair
    With the butler there!
    Just her niche!

    Fine party – divine party
    A touch tarty – but stinkin‘ rich!

    What a pretty smile!
    Mrs. Grenville – Heath!
    Pity they are not all her teeth…

    Lord Devere as well
    He’s as queer as hell!
    And bi-sexuelle!
    Likes to switch!

    Dee-licious – and so vicious!
    Our one wish is to
    Bitch, bitch, bitch!

    So, langsam wird´s zu lang :-)
    Und langlang her ist es auch noch….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s