Englisch mit E

Heut nacht, nachdem das kleine MilchmonsterLeberwurstbrotmonster sich irgendwann wieder beruhigt hatte, lag ich noch eine ganze Weile wach und sah faul meinen Gedanken beim Umherschweifen zu. Über Silizium->Silicon->Silicone kam ich zur Frage, welche Wörter im Englischen ein neues, real existierendes Wort ergeben, wenn man ein „e“ anhängt.

Gegen drei hatte ich dann neben

Silicon

noch auf die Reihe auf „-ar“, also

bar
car
far
par
star
war

und die Reihe auf „-at“, also

at
cat
fat
hat
mat
pat
rat
sat
stat

und beschloss dann, jetzt doch lieber Schäfchen zu zählen statt Wörter. Aber ist schon spannend, dass sich aus nur einem Vokal + einem Konsonanten derartig viele Wörter ergeben, die sich mit einem „e“ verlängern lassen.

Irgendwann Mal™ werde ich ein kleines Script basteln, was alle Drei-Buchstaben-Kombinationen nach dem Muster Konsonant-Vokal-Konsonant durch ein Wörterbuch jagt und dann alle Treffer nochmal mit einem angehängten „e“ testet.

Also… sobald ich den Sudoku-Löser und den Minesweeper-Mogler geschrieben habe, mich in Gimp eingearbeitet und das HDR-Script getestet habe, meinen Fantasy-Roman geschrieben habe (hups, wegen des Rollenspiels gestern sind die 100 Wörter untergegangen!) und meine Lektüre-Warteschlange abgelesen habe.

Also vermutlich gegen 2027.

Advertisements

9 Antworten zu “Englisch mit E

  1. Sudoku Solver find ich gut. Können wir unsere gegeneinander antreten lassen – dann wird’s noch ne kleine Optimization challenge ;-)

  2. Ich könnte jetzt zu einem sprachhistorischen Vortrag ansetzten, über Ablaute und Dehnungs-E und so … aber ich lass das dann mal :)

  3. Nicht vollständig, teilweise etwas abstrus, aber immerhin spontan auf „-ag“

    -mag
    -gag
    -sag
    -wag
    -rag
    -stag
    -swag

  4. Ist „gage“ nicht entweder „engage“ oder „gauge“?

    Ah, OK: LEO kennt auch die Bedeutung Prunus insititia italica und gage als Alternativschreibweise zu gauge.

    Kanntest Du die Pflaume oder die Alternativschreibung?

  5. Ich kannte „steam gage“.

    Zum anderen:
    bat
    gat
    prat (ein wundervolles Wort)

  6. Bäh! Jetzt habe ich auch min. eine Stunde vor dem Einschlafen damit zugebracht, mir noch weitere Dinge auszudenken. Aber da Du daran schuld bist, macht es mir auch weniger aus, hier rumzuspammen:

    „-ap“

    cap
    crap
    gap
    jap (okay, der ist nicht schön)
    nap
    rap
    tap

    und auf -„ad“

    bad
    fad
    grad
    had
    lad
    mad
    shad
    wad

  7. Mir sind gerade noch ein paar Wörter eingefallen, die nicht auf -a-, sondern auf -i- basieren, und zwar zum einen die Wörter der Kategorie Passt-nur-wenn-man-es-neckisch-falsch-schreibt

    brit/brite
    nit/nite
    lit/lite

    (die Schreibweise knite für knight (aus knit) habe ich noch nie gesehen, genausowenig wie für hit -> hite/height, tit -> tite/tight oder wit -> wite/wight (*argl*) )

    und zum anderen die echten wie

    bit
    hit -> Hite (zählen Eigennamen auch?)
    kit
    sit
    whit

  8. Ja, mit der vereinfachten Schreibweise klappt schon deutlich mehr.

    cit (man denke sich den Punkt dahinter)
    writ
    shit
    spit
    rit (man denke sich wieder einen Punkt für „ritenuto“, was natürlich nicht Englisch ist)
    und noch einen schnönen:
    unit

    Hübsch ist auch „-op“

    cop
    hop
    top
    mop
    lop
    pop
    slop
    stop

  9. … und heute nacht kamen noch die beiden Ausreisser

    be
    π (pi)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s