Roland Koch gehen die Emotionen durch

Roland Koch hat laut Frankfurter Rundschau vom 12.12. gesagt, im letzten Wahlkampf seien bestimmte Themen „emotional entglitten“. Entglitten?

„Entglitten“, das klingt so nach Versehen, nach Ungeschick, nach kann-ja-mal-passieren. Netter Versuch, Herr Koch. Aber: Wenn ich heute nacht um drei vor Ihrem Privathaus stehe und eine Viertelstunde lang „ROLAND KOCH, DU BIST EIN VERLOGENES ARSCHLOCH!!!“ in ein Megafon brülle, bis die Polizei mich abführt — kann ich mich dann vor Gericht damit rausreden, dass mir die Meinungsäußerung zu diesem Thema emotional entglitten sei?

Herr Koch, Sie haben im Wahlkampf die Hass-Sau, die Angst-Sau, die Ablehnungs-Sau monatelang durchs Dorf geprügelt, immer und immer wieder. Jetzt, wo Sie feststellen, dass die Viecher Sie in den Arsch gebissen haben, können Sie nicht unschuldig gucken und sagen: „Hupps, da ist mir wohl die Hand ausgerutscht…“.

Klar: dem Holzklotzwerfer ist sein Holzklotz vermutlich auch nur von der Autobahnbrücke runter aus der Hand gefallen, sozusagen über das Brückengeländer entglitten. Hoppla.

Advertisements

Eine Antwort zu “Roland Koch gehen die Emotionen durch

  1. Sie kommt zwar reichlich spät, meine Stellungnahme, trotzdem: guter und treffender Kommentar! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s