Warum reden nicht mehr Politiker Klartext?

Aus einer Bundestagsdebatte zum Thema „Rettungspaket für Griechenland“.
Naaa, wer hat’s gesagt?

Die Währungsunion wird uns um die Ohren fliegen, wenn Sie Zockerbanken und Hedgefonds weiter spekulieren lassen, wenn Sie weiter zulassen, dass ganze Staaten in die Pleite spekuliert werden und wenn Sie die aberwitzigen Finanzinstrumente, die das alles ermöglichen, nicht endlich verbieten.

(…)

In Deutschland ist der Schuldenberg nach Angaben der Bundesbank allein infolge der Bankenrettung um 98 Milliarden Euro angestiegen, 98 Milliarden Euro Schulden, die wir alle an der Backe haben. Gleichzeitig macht die Deutsche Bank, eine der indirekten Hauptprofiteure dieses Rettungspakets, schon wieder 30 Prozent Eigenkapitalrendite, erhöht die Dividende um 50 Prozent und zahlt Herrn Ackermann einen Bonus von 10 Millionen Euro. Zu diesem Glanzergebnis, das die Deutsche Bank da gemacht hat, das sei nur nebenbei erwähnt, hat gerade das Geschäft mit und die Spekulation gegen Staatsanleihen entscheidend beigetragen.

Ja, das ist doch so, als wenn ein Einbrecher mir mein Haus leerräumt, und ich anschließend zu diesem Einbrecher hingehe und sage: Bitte, gib mir einen Kredit, damit ich mich neu einrichten kann. Und dann sehe ich auch noch zu, wie dieser Einbrecher die Zinsen auf den Kredit immer weiter nach oben treibt, im Extremfall so weit, dass ich nicht mehr zahlungsfähig bin. Dann schickt er mir einen Gerichtsvollzieher ins Haus, der das Haus zum zweiten Mal leerräumt und auch noch alles mitgehen lässt, was der Einbrecher beim ersten Mal noch nicht mitgenommen hat. Das ist das, was Sie gegenüber den Banken machen.

(…)

Geben Sie doch lieber zu, dass Sie schlicht und ergreifend zu feige sind, die Finanzhaie an die Kandare zu nehmen

Je mehr ich zu diesem Thema lese, desto öfter denke ich: „Die Frau hat recht!“

Advertisements

3 Antworten zu “Warum reden nicht mehr Politiker Klartext?

  1. Zu Griechenland passt auch dieser Beitrag von Daniel Cohn-Bendit sehr gut: http://www.youtube.com/watch?v=dQGkP68AVTI

  2. Cohn-Bendit ist cool. Immer schon gewesen (aber im Gegensatz zu vielen anderen ehemaligen 68ern ist er es geblieben).

    Wenn wir in Deutschland wenigstens ein paar Politiker von der Sorte hätten, würde ich vielleicht sogar wieder wählen gehen. Und die Franzosen hören im Parlament wenigstens noch zu, wenn jemand von der anderen Partei redet. Wenn man sich den Plenarsaal anguckt während Frau Wagenknecht redet, dann sittz die Linke jubelbereit da, während die Angehörigen der anderen Fraktionen geschäftig durch die Gegend rennen, irgendwas lesen oder einfach nicht da sind. Mag ja sein, dass ein Bundestagsabgeordneter kein Spitzenmanagergehalt kriegt, aber so mau sind die Diäten auch nicht und ich erwarte eigentlich, dass die für das Steuergeld, das die da kassieren, ihren Job machen. Wenn es nach mir ginge, würde der Bundestag auf höchstens 100 Sitze verkleinert und die Mitglieder hätten bei sämtlichen Anhörungen und Debatten Anwesenheitspflicht.

    • Wenn ich das richtig verstanden habe, dann finden die Entscheidungen sowieso alle in irgendwelchen Ausschüssen statt. Da kauen ein paar Parteivertreter die Sachen durch, geben dann eine Abstimmempfehlung an die Fraktion raus, und dann wird das im Plenum entsprechend entschieden. Die Redebeiträge vor der Abstimmung sind sowieso nur noch für die Presse.

      Aber wie willst Du auch erzwingen, dass sich tatsächlich jeder Abgeordnete mit jedem Gesetzesentwurf eingehend befasst? Die müssen doch noch in ihren Aufsichtsräten und Kanzleien Dienst schieben, von der Wahlkreisarbeit mal ganz abgesehen! Da kann man doch schon froh sein, wenn die Leute es gelegentlich ins Parlament schaffen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s