Archiv der Kategorie: Wie das Leben so spielt

Zwanghaft zerstreut

Besteste Frau von ganzes Welt: „Weißt Du, wo ich das hier gefunden habe?
BFvgW: (hält Buch hoch mit dem Titel „Zwanghaft zerstreut“)
ich: *überleg* *schulterzuck*
BFvgW: „Im Werkzeugkasten! Passt doch irgendwie…“

Werbeanzeigen

Risse in der Dachterrasse

Spracherkennung für Schottisch

Ich finde den Dialekt ja ungeheuer putzig, aber manchmal kann er wohl Probleme bereiten:

FREEDOOOOOOOOOM!

Vermisst

„Wer von euch hat sich nochmal meinen Fünfer-Steinbohrer geliehen?“
„Wo ist eigentlich meine karierte Fliege, hmm?“
„Ich vermisse das aktuelle ZEIT-magazin — wem hatte ich das mal mitgegeben?“

Mein Vater hat dann irgendwann von meinem Bruderherz eine Papptafel geschenkt bekommen, mit einer zweispaltigen Tabelle drauf: „(…), verliehen an (…)“. Die Tabelle hat ihm zwar auch nur begrenzt geholfen beim Versuch, den Überblick zu behalten über sein Hab und Gut, welches irgendwo in der Familie umherschwirrte — aber sowas hätte ich jetzt auch gerne.

Ich vermisse nämlich seit ein paar Wochen mein Leatherman WAVE. Eigentlich kein Problem, weil ich ursprünglich zwei davon ersteigert hatte (ist halt so eine Sache mit eBay und „auf Nummer sicher gehen“…). Das Ärgerliche ist aber: ich hatte das erste schon vor Jahren mal irgendjemandem für einen Campingtrip geliehen („Ey, ich fahre doch nächste Woche nach so-und-so — kann ich mir Deinen Leatherman leihen?“) und nie wiedergekriegt, so dass ich jetzt, wo mein zweites verschwunden ist, völlig ohne Taschenwerkzeug durchs Leben gehe. Das hatte ich seit Jahrzehnten nicht, da komme ich mir ja ganz nackt vor!

Und ausserdem wandert schon seit Jahren irgendwo in der Weltgeschichte mein Mikrofon rum, ein klassisches, leicht angeschlagenes Shure SM58. Das hatte sich mal jemand für irgendwelche Aufnahmen geliehen, und seitdem ist es samt Täschchen und Kabel weg. Zugegeben, momentan brauche ich es eigentlich nicht — aber falls ich vielleicht gegebenenfalls eventuell möglicherweise jemals wieder in einer Band singen sollte, wäre es schon schön, wenn ich nicht gerade, sagen wir, ein Skype-Headset in den Mischer stöpseln müsste…

Memo an mich

Eine Viertelstunde durch Schneetreiben radeln?

Handschuhe nicht vergessen!

*autsch*

Das hätte ins Auge gehen können

Irgendwann war unsere Betondecke es wohl satt, dass man ihr dauernd mit dem Bohrhammer zu Leibe rückte.

Heute nachmittag besorge ich mir daher noch schnell eine Schutzbrille: Schorf auf der Hornhaut ist so undurchsichtig…

Memo an mich

Wenn das Kind nachts aufwacht und sowas sagt wie „Aua, aua, Bauchschmerzen!“ und im nächsten Moment „Trinken!“:

nicht den Trinkbecher hinhalten, sondern den Spuckeimer!

*seufz*

Das habe ich erst beim dritten Durchgang (äh — sorry… *g* ) kapiert. Schieb ich mal auf Schlafmangel, OK?

Aber jetzt kann ich ein Kinderbett im Tiefschlaf innerhalb von anderthalb Minuten komplett neu beziehen.