Bakker hat 50.000 Euro verlost?

Sehr sonderbar: wir hatten irgendwann mal was bei Bakker Holland Pflanzenversand bestellt, und jetzt kam ein Katalog dieser Firma, dem ein Gewinnspiel beigelegt war. In bester Nepper-Schlepper-Bauernfänger-Manier stand da ganz groß was von 50.000 Euro und Gewinnnummern, die man freirubbeln sollte, und siehe da: unsere Nummer hat gewonnen! — OK, möglicherweise, wenn sie mit der irgendwann schon gezogenen Gewinnnummer übereinstimmen sollte. Aber wenn ich dieses Blättchen richtig verstehe, dann haben wir zumindest eine Wahrscheinlichkeit von 1 zu 5, 50.000 Euro gewonnen zu haben.

Kann man diese Leute nicht auf Herausgabe des Gewinnes verklagen? An wen auch immer? Gibt es eine Lotterie-Überwachung, die sicherstellt, dass irgendjemand am Ende 50.000 Euro überwiesen kriegt? Und zwar nicht der Sohn der Sekretärin, der sich für die PR-Abteilung einmal als glücklicher Gewinner mit einem Riesenscheck fotografieren lässt und dafür 500 Öcken kassiert?

Advertisements

134 Antworten zu “Bakker hat 50.000 Euro verlost?

  1. Normalerweise müssen Gewinnspiele unter notarieller Aufsicht stattfinden, glaube ich, und damit sollte gewährleistet sein, dass die 50000 Euro zumindest einmal wirklich ausgezahlt werden. Kannst ja mal bei der Verbraucherschutzzentrale anfragen, wenn es dich wirklich interessiert. Die können dir wahrscheinlich genau sagen, wie das abläuft.

  2. salamandrina13

    ah..muss wohl mal in meinen Katalog schaun?

    • der pflanzenversand bakker steht bei verbraucherzentrale auf der liste der unseriösen firmen,es müßten viele leute und einige treuhänder glauben mehr denn unseriösen firmen,als seriösen

  3. puschelwuschel

    ich habe ebenso 50.000 euro gewonnen. war gerade diesen monat. so habe ich meine gewinnnummer und dem umschlag am gleichen tage noch abgeschickt, in der hoffnung ich kriege das geld wirlich. dies ist nun eine woche her und fange an zu zweifeln. auf dem zettel steht diesmal wäre nur eine gewinnnummer auf die 50.000 euro gefallen. wurde das geld wirklich schon mal ausgezahlt? dort steht es ja dick und fett geschrieben – „Der 1. Preis von € 50.000,00 wird garantiert auch ausgezahlt!“ und mein name. zudem steht dort auch, dass eine sogenannte frau cattle bereits geld ausgezahlt bekommen hat. ich hoffe selbstverständlich noch immer, dass das geld kommt. glaube bloß nicht mehr dran.

  4. @puschelwuschel:
    Ich fürchte, die Verbindung zwischen den 50.000 Euro und Ihrem Namen ist bei weitem nicht so stark, wie die Formulierung auf diesem Zettel es nahe legt. Jeder, der diese Werbung erhält, glaubt, dass er 50.000 Euro gewonnen hätte. Das ist ja der Sinn der Sache.

    • ich bin auch ein betrogener von bakker ich wil mich rechen ich bestelle fischfutter 30000000 glässer wert der wahre 825.000.004.95 kann ich das einfach wider zurück schiken

  5. Pingback: Schon wieder Bakker??? « Det fiel mir ooch noch uff…

  6. Hi Leute!
    Auch habe antscheinent die 50.000€ Gewonnen
    Es steht ganz genau dort das ich die Gewinnerin bin.Das Gewinnspiel ist aber schon seit einem Monat aus.Und ich habe noch immer keine Benachrichtigung.Komisch oda!

  7. Nein, Petra02: wenn Sie sich das Schreiben von Bakker nochmal durchlesen, werden Sie feststellen, dass dort nirgendwo steht, dass Sie 50.000 Euro gewonnen haben. Da klingt zwar alles ganz danach, aber im Endeffekt steht da nur sowas wie „Sie könnten 50.000 Euro gewonnen haben“.

    Das ist der entscheidende Unterschied…

  8. Bin auch sehr überrascht von den Methoden bei Bakker. Nicht das mir das Angebot dort nicht gefällt, aber fortlfd. Gewinnzusicherungen, mit Notar usw. Mal 10.ooo,-E, mal ein TV, nun wieder 65.000,-E, na denn Prost- nur man bekommt rein nichts von den Versprechungen. Schade, so verliert man Kunden- denn die Post geht ab in den Müll und wenn ich etwas brauche, bestelle ich ohne Gewinnaussichten oder kaufe es vor Ort im Handel.

  9. Habe genau das gleiche wie alle anderen. Man müsste wirklich sich beschweren. Bestellen werde Ich auch nichts mehr. Die sollen Ihr Versprechen mal halten .Tschüß

  10. Ja, allmählich gehen die mir nur noch auf den Keks mit ihrer Werbepost.

  11. Karin Carstens

    Hallo alle zusammen, ich gehöre auch zu Euch. Mir wurde auch gerade gestern ein Umschlag zugesandt mit einem Zertifikat, dass wenn ich mich umgehend bei denen melde, das ich 10000 Euro gewonnen hätte. Es ist im letzten Jahr ein Gerichtsurteil ergangen das es unzulässig ist, das ein Gewinn zugesichert wird, aber man müsste eie Bestellung abgeben. Ist sicerlich beim Verbraucherschutz zu erfragen. Ich für mich werde es so machen, ich werde in Zukunft nichts mehr bei Bakker bestellen und werde die Post mit dem Vermerk „Annahme verweigert“ wieder in den Briefkasten stecken. Dann müssen die die Rücksendung bezahlen.
    Gerade letztens war ein Beitrag in Akte 2010, von wegen Lottterie Gewinne in Spanien, wo eine Familie um ihr sauer erarbeites Geld gebracht wurde. Und dann kommt ein solcher Brief von Bakker. Fazit: ab in den Müllkontainer und beim nächsten mal ungeöffnet zurück an Absender. Hoffentlich machen das Alle die sich von Bakker vereimert fühlen.
    Gruß Regenbogenkarin

  12. ich hab heut 10.000 euro gewonnen.

    krass, dass die so nen mist verschicken. ich möchte nicht wissen, wie viele arme, alte omis darauf rein fallen.

    ich habe noch nie bei bakker bestellt und kenne die firma erst, seit meinem ‚gewinn‘. würde dort aber auch nichts bestellen, weil die bilder schon so krass manipuliert sind.

  13. Die Koppelung einer Gewinnspielteilnahme an eine Bestellung ist definiv unzulässig und in mehreren Verfahren (Az. habe ich leider nicht zur Hand) als solches bewertet worden. Insoweit ist das Bakker Gewinnspiel, weil es zumindest einen anderen Eindruck vermittelt, sicherlich mangelhaft. Es ist auch nicht klar zu erkennen, ob man den Teilnahmevertrag – denn ein solcher ist es – mit einem Unternehmen oder einer Einzelperson abschliesst. Bakker Holland in Ahrensburg kann alles mögliche bedeuten. Zu bemängeln ist hier zumindest der angedeutete Firmensitz im Ausland – dieser Eindruck wird wiederum vermittelt. Die tatsächliche Adresse liegt aber eindeutig in Deutschland. Schliesslich sind die Bedingungen, die die Teilnahme am 65.000€ Gewinnspiel sowie die Teilnahme an der Verteilung von 100.000 Taschenlampen und einem Fernseher, denn um nicht anderes geht es hier, näher regeln, nicht klar erkennbar. Mir ist nicht bekannt, inwieweit Verbraucherschutzzentralen hier schon Unterrlassungserklärungen gegen Bakker nicht zuletzt wegen der sehr unklaren Vertragslage erwirkt haben. Ein guter Anwalt mit Interessengebiet für Vertragsrecht und Kenntnissen in EU-Recht sollte hiermit aber kein grosses Problem haben. Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße

    HP

  14. P.S. Unter https://www.robinsonliste.de/ kann man sich gegen unverlangt eingesetzte Werbung registrieren lassen. Die Wirksamkeit ist zwar umstritten. Seriöse Unternehmen jedoch beachten diese Liste und man hat bei Nichtbeachtung rechtliche Handhabe gegen die entsprechenden Unternehmen.

    Nochmals viele Grüsse

    HP

  15. Hallo ….habe auch 8.000 gewonnen ,bis heute keine antwort und kein geld einfach scheisse.

  16. Diese Firma Bakker betreibt unlauteren Wettbewerb, indem Kunden versichert werden, mit div. Schreiben von der Finanzdirektion z.Bs. , doch die Gewinne erhält keiner. Man muss Bestellen auch mit einer Zwangssumme die mindestens erfolgen muss. Hat man nach Ansicht und Schreiben gewonnen und möchte das einfordern, wird man vertröstet auf die Endjahresziehung, die nie erfolgt. Betrug ist hier noch milde ausgedrückt. Betroffene sollten sich zusammentun und Anzeige erstatten und das zugesicherte Gewinnteil, TV, Geld etc. einklagen!

  17. Ich hab einen so tollen Anwalt, der mit mir zusammen, den Gewinn einklagt, der versprochen wurde, aber nie gezahlt.
    Die erste Hürde ist genommen, das Landgericht hat Prozeßkostenhilfe gewährt!

    • Das klingt ja spannend — bitte halten Sie uns auf dem Laufenden, ja?

    • Hallo,
      auch ich habe in letzter Zeit verschiedene Gewinne von Bakker zugesprochen bekommen. (Fernseher, 6500 Euro und jetzt 65000,00 Euro)
      Würde mich gerne an dem Verfahren beteiligen (nach Absprache mit meiner Rechtsschutzversicherung) Wenn es noch mehrere tun, wäre ein Erfolg vielversprechender.

      • Ich fürchte, dass Bakker das Ganze schon juristisch ganz ordentlich abgesichert hat. Man kriegt ja auch nirgendwo garantiert, dass man was gewonnen hat — es steht immer nur was von „möglicherweise“ oder „Ihre Nummer ist unter den Gewinn-Nummern“ (was auch immer das heißen mag). Aber diese Art der Verarschung ist schon gemein, und ich wünschte, Bakker würde den Quatsch lassen und sich darauf beschränken, gute Arbeit zu machen. Dann braucht man auch solche an Betrug grenzenden Bauernfängereien nicht.

  18. Wolfgang Blank

    Die Sache gibt es auch in Österreich, da ist der Firmensitz in Voarlberg! Wenn man den Bakker Wisch genau durch liest erkennt man die Gewinnmöglichkeit!! Als Betrug würde ich es nicht sehen, aber als grobe Bauernfängerei. Am Gewinnspiel kann man ohne Bestellung auch teilnehmen, nur gibt es dann keine „Gratisgeschenke“, die jedoch der letzte Ramsch sind! Bei uns kommen dann auch noch massenhaft Werbungen von anderen Firmen, die den selben Quatsch machen. Z. B. ein Münzkontor aus Vorarlberg oder Readers Digest aus Deutschland. Da geht es derzeit um 750 000€ und 2 Autos! Einfach nichts bestellen und ab ins Altpapier mit dem Mist!

  19. Ich bin seit Jahren Bakkerkunde, der Versandhandel hat gute Ware ABER man bekommt nach jeder Bestellung, wie schon von anderen angemerkt, irgendwann Werbung die immer einen garantierten Gewinn versprechen . Ich habe das Spielchen mal mitgemacht, es gibt wahrcheinlich viele glückliche Gewinner in Eeuropa. Ich war der zweite Gewinner aber an Erfahrung, den ersten habe ich leider nach mehrfachen Suchen nicht gefunden. Jetzt werde ich den Bakker-Pflanzenversand meiden… jedenfalls solange wie diese Werbung verschickt wird.

  20. Peters Gerwinn

    Hallo diese Verarsche finde ich Auch eine absolute Frechheit, freue mich schon seit Wochen auf den Gewinn von 6500€ und warte geduldig auf die jahresziehung von 65000€ wollte den skiurlaub davon finanzieren, scheisse, scheisse!!!! Wer bezahlt nun das Hotel? Wie können wir uns rechtanwaltsmäßig reinhängen?????

    • Wenn Sie das Geld in einen Rechtsanwalt investieren möchten, um Bakker zu verklagen, drücke ich Ihnen gerne beide Daumen — aber ich werde das nicht tun. Sie können sich aber kostenlos an die Verbraucherzentrale wenden und sich beschweren. Wenn das genug Leute machen, dann startet vielleicht die VZ irgendwann eine Musterklage gegen Bakker — und dann wird’s interessant…

  21. Günter Gringel

    Ich habe gestern den neuen Katalog mit einem neuen Gewinnspiel bekommen und daraufhin bei Bakker angerufen, weil ich noch auf meinen 6.500€-Scheck aus dem Gewinnspiel 2010 warte. Mir wurde mitgeteilt, dass die Gewinner demnächst schriftlich benachrichtigt würden. Was „demnächst“ heißt, war nicht herauszufinden.
    Ich werde also noch eine Woche warten und dann erneut anrufen. Sollte ich auch dann (was ich erwarte) keine befriedigende Auskunft erhalten, bekommt Bakker eine schriftliche Aufforderung, mich aus der Kundendatei zu streichen. Bis dahin überlege ich mir, was man sonst noch unternehmen könnte (Verbrauchermagazin o. Ä.).

    • Bis dahin überlege ich mir, was man sonst noch unternehmen könnte (Verbrauchermagazin o. Ä.).
      Nur zu, nur zu! Wenn genug Leute dagegen protestieren, dann wird Bakker sein Werbegebaren schon ändern, ob es jetzt einen Prozess gibt oder nicht.

      Aber da fällt mir auf, dass wir schon seit Ewigkeiten gar keine Post mehr von Firma B. gekriegt haben. :-)

  22. shithappens

    Hallo zusammen,
    hier meldet sich noch ein Gewinner. Ich habe am 23. Juli 2010 die Mitteilung bekommen, dass ich 6.500 € gewonnen hätte. Die Los-Nr. H 482.315.071 stand an erster Stelle des Preisgarantie-Zertifikats. Würde ich innerhalb von 3×24 Std. bestellen und die Preisgarantiemarke auf den Bestellschein kleben, würde ich hiermit meinen Preisscheck anfordern. Der Preisscheck, auf den ich ein Anrecht habe, befinde sich im Tresor in einem versiegelten Umschlag. Ich bestellte am 24. Juli 2010 um 10.48 Uhr per Fax mit dem Original-Bestellschein und der aufgeklebten Preisgarantiemarke.
    Auf meine Anfrage vom 25. Dez. 2010 teilte man mir mit, dass die Gewinner nach den abgedruckten Spielregeln ermittelt werden und nach dem 31.12.10 die Namen der Gewinner veröffentlicht würden.
    Bis heute habe ich noch keine Nachricht erhalten und auch nirgends eine Veröffentlichung der Gewinner mitbekommen. Deshalb habe ich gestern erneut eine eMail an Bakker gesandt. Bin gespannt auf die Antwort.
    Die sog. abgedruckten Spielregeln waren in der „Offizielle Nachricht“ von Bakker und den vielen Anlagen mit keinem Wort abgedruckt.

    • Oh, wenn Sie die Antwort von Bakker haben, könnten Sie die dann hier bekanntgeben? Ich wüsste doch zu gerne, wer angeblich das Geld bekommen haben sollhat.

    • Günter Gringel

      Ist ja interessant! Auf meiner „offiziellen Nachricht“ steht dieselbe Teilnehmernummer. Dann würde mich mal interessieren, wie oft die Frau Festholzer (die „Reservegewinnerin“) 6.500 € bekommen hat. Ich habe heute noch mal eine Mail an Bakker abgeschickt und denen eine Frist gesetzt. Wenn diese Frist ereignislos verstrichen ist, würde ich mich gern zusammen mit anderen Betroffenen an „Akte 2011“, PlusMinus oder ein ähnliches Verbrauchermagazin wenden.
      Die „Spielregeln“ stehen übrigens auf der Rückseite der „Offiziellen Nachricht“ ganz unten, sind aber nicht sonderlich aussagekräftig.

  23. Günter Gringel

    Nachtrag zu meinem Kommentar von 11:32
    Es gibt eine Gewinnerliste auf http://www.bakker.de, die aber nur abgekürzte Namen enthält.

  24. shithappens

    Hallo zusammen, heute habe ich eine eMail von Bakker erhalten mit folgendem Wortlaut:

    Bezüglich unserer Gewinnspiele aus 2010 möchten wir Ihnen gerne folgendes erläutern: Bei Einsendung Ihrer Glücksnummern der jeweiligen Aktionen oder bei Einsendung einer Bestellung nahmen Sie automatisch an der Verlosung der Geldpreise von € 650,00 bis zu € 65.000,00 teil. Ebenso wie alle Kunden, die eine Bestellung oder ihre Glücksnummern in der genannten Frist einschickt (so steht es da) haben. Unsere Gewinnspiele wurden in verschiedenen Formen präsentiert und international veranstaltet. Die Ziehung der Gewinnnummern der Geldpreise hat vorab stattgefunden. Der Einsendeschluss für das Gewinnspiel war der 30.11.2010. Die Gewinner der Geldpreise wurden gemäß der abgedruckten Spielregeln ermittelt und bereits schriftlich benachrichtig sowie auch auf unserer Website http://www.bakker.de veröffentlicht. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnten und würden uns freuen, wenn Sie auch weiterhin Ihre Pflanzenbestellungen bequem bei uns tätigen.

    Ich habe gleich zurück geschrieben, dass mir fest zugesagt wurde, dass ich 6.500€ gewonnen habe. Dass mit keinem Wort erwähnt wurde, dass erst noch eine Verlosung stattfinden werde. Ich habe auch angekündigt, dass ich die Medien von den dubiosen Machenschaften von Bakker unterrichten werde. Jetzt sofort werde ich auf der Homepage von „mein schöner Garten“ nach Betrogenen und evtl. Gewinnern suchen. Vielleicht hat auch noch jemand eine Idee, wie man nach Gewinnern suchen kann. Die Gewinner, die auf der Homepage von Bakker aufgelistet sind, finden wir jedenfalls m.E. nicht. Ich glaube vielmehr, dass es sich um erfundene Namen handelt. Ich bleibe auf jeden Fall am Ball bzw. wir alle sollten gemeinsam am Ball zu bleiben. Mir geht es wirklich nicht nur ums Geld. Mir geht es darum, dass Bakker diese Machenschaften einstellen muss.

  25. Günter Gringel

    Hallo,
    ich erhielt dieselbe Antwort von Bakker wie „shithappens“, habe in meiner Antwort an die von mir gesetzte Frist (24.2.2011) erinnert.
    Sollte sich erwartungsgemäß Bakker nicht bewegen, bin ich gern bereit, mich zusammen mit anderen Betroffenen (je mehr, desto besser) an die Medien zu wenden. Ich habe für diese Geschichte eine eigene E-Mailadresse eingerichtet: countryggwl@t-online.de, werde aber auf jeden Fall in diesem Forum weiter berichten.

  26. @shithappens: Ich hoffe, Sie haben nichts dagegen, dass ich in Ihrem Kommentar das Zitat ein wenig hervorgehoben habe.

    @shithappens: Die Namen klingen durchaus plausibel, und ich will garnicht ausschließen, dass die auch wirklich ganz legal ausgelost wurden und ihre Gewinne erhalten haben. Mir geht es primär um die bewusst irreführende Werbung — dass so ein zweifelhaftes Werben dann auch Zweifel auf das gesamte Geschäftsgebaren wirft, sollte auch Bakker klar sein.

    @Günter Gringel: Haben Sie schonmal mit diesem Schreiben bei der Verbraucherzentrale angeklopft? Die sollten sich doch auch dafür interessieren, oder? Ich war, muss ich gestehen, damals zu faul dazu — und jetzt kriegen wir ja offenbar gar keine Bakker-Werbung mehr, die ich der VZ zeigen könnte… :-)

    • Günter Gringel

      Hallo Christian,
      ich habe auch auf meine gestrige Erinnerung sofort eine Antwort bekommen – dasselbe Blabla wie im ersten Schreiben, und sie würden sich immer noch freuen, wenn ich dort wieder bestelle.
      Inzwischen habe zwei neue „Gewinnbenachrichtigungen“ bekommen, die gleiche Masche wie immer.
      Ich werde also am Montag mit der VZ Kontakt aufnehmen, muss aber erstmal herausfinden, welche dafür zuständig ist, Niedersachsen oder Schleswig-Holstein. Wäre schön, wenn „shithappens“ das Gleiche tun würde.

  27. Hallo Leute,

    Ich gehöre auch zu den angeblichen Gewinnern, aber in der Schweiz.
    Frau Festholzer wäre meine Ersatzgewinnerin.

    Ich habe Bakker folgendes geschrieben:

    Guten Tag meine Damen und Herren,

    Ich finde es nicht gerade schön, wie Sie ihre Kunden behandeln.

    Letztes Jahr habe ich ein E-Mail erhalten von wegen goldenem Koffer und habe mitgemacht. Da hiess es ich oder Alexander Kössler hätten 95’000 Fr. gewonnen . Danach bekam ich per Post ein Couvert, dort war nur noch von 9’500 Fr. die Rede, wenn ich innerhalb 3×24 Stunden das Teilnahmezertifikat auf den Bestellschein klebe. Das habe ich, habe jedoch nichts bestellt und dann per Post verschickt. Seither ist nichts mehr geschehen. Ich habe alle Dinge innerhalb der gesetzten Frist gemacht und abgeschickt, ich habe also nicht gegen die Spielregeln verstossen.

    Was ist hier los? Stammt dieses Schreiben gar nicht von Ihnen? Kennen Sie einen verantwortlichen Direktor R Dengremond?

    Auf der Preiszuerkennung habe ich die Kunden-Nr. 007-406.080.135 und die Gewinn-Nr. H 482.315.071.

    Mit freundlichen Grüssen

    Karin

    Dann kam folgende Antwort:

    Guten Tag,

    Sie haben aber offensichtlich nicht die Spielregeln für das Gewinnspiel gelesen, denn dort wurde alles genau erklärt und auch, dass die Gewinnerermittlung Ende November 2010 stattfindet. Weiters sind auf unserer Homepage alle Gewinner aufgeführt!

    freundliche Grüße

    Bakker-Kundendienst

    Dann habe ich wieder geschrieben:

    Guten Tag nochmals,

    Ja, das weiss ich, dass die Gewinnermittlung schon vorbei ist. Aber weder ich noch meine Ersatzgewinnerin, Frau Festholzer, sind unter den Gewinnern aufgeführt.
    Zudem sind alle auf der Internet-Seite aufgeführten Beträge in Euro, keiner in Schweizer Franken.

    Schlecht für Sie, ich kann Sie leider nicht als seriös weiter empfehlen!

    Meinen Newsletter können Sie auch gleich löschen.

    Mit freundlichen Grüssen

    Karin

    Dann kam folgende Retourkutsche:

    Guten Tag,

    es gibt keine Ersatzgewinnerin, bitte lesen Sie die Spielregeln!!

    Sie haben auf der Homepage die Möglichkeit den Newsletter abzumelden!

    freundliche Grüße

    Bakker-Kundendienst

    Ich rechne nicht damit, dass ich diesen Betrag jemals erhalte, aber ich würde es Bakker von Herzen gönnen, wenn sie all die versprochenen Gewinne tatsächlich auszahlen müssten.

    • Petra Bloch

      Bei mir geht die Post von Bakker dierekt in die blaue Tonne ! Ich habe diese leeren Versprechungen endgültig satt.Mir geht es nicht ums Geld,das bekommt sowiso keiner, aber dieser Mist nervt! Ich bestelle jetzt woanders. Petra Bloch

  28. shithappens

    Hallo zusammen,

    Bakker hat mir geantwortet, dass es sich um eine Glücksnummer und um keine Gewinnnummer handeln würde. Das stimmt so aber nicht. In der Mitteilung steht eindeutig, dass meine Gewinnnummer gewonnen hat. Jetzt habe ich an Bakker zurück geschrieben:

    „In Ihrer Rückmail bedauern ! ! Sie, mir keine positivere Antwort geben zu können. Von Bedauern kann keine Rede sein. Absichtlich haben Sie mich betrogen und mir einen Gewinn suggeriert.

    Sie hatten im Juli 2010 eindeutig geschrieben, dass ich mit der Preisgarantiemarke und der Gewinn-Nr. H 482.315.071 genau 6.500€ gewonnen habe. Auch auf der sog. „Direktionserklärung“ wurde mir versichert, dass mir der Gewinn zusteht. Es handelte sich bei der von Ihnen als Glücksnummer bezeichneten Nummer um eine Gewinn-Nummer. So war es in Ihrem Schreiben zu lesen. Mit keinem Wort wurde eine Verlosung erwähnt. Auch nicht in den „Spielregeln“.

    Weiter schrieben Sie, dass, wenn ich den Gewinn nicht beanspruchen würde, eine Frau Festholzer das Geld bekäme. In der Aufstellung der Gewinner, die Sie auf Ihrer Website veröffentlichen, fehlt aber der Name Festholzer. Können Sie mir das bitte erklären? Ausserdem sollten Sie mir, und auch anderen möglichen Gewinnern erklären, warum die Gewinn-Nr. H 482.315.071 an viele – wenn nicht sogar an alle – Bakker-Kunden geschickt wurde.

    Und jetzt setzen Sie der Sache noch die Krone auf, indem Sie mir letzte Woche einen Katalog schickten, auf dessen Umschlag
    groß und deutlich zu lesen ist: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Sie haben einen Preis gewonnen. Das ist 100% sicher.
    Die Volksverdummung scheint bei der Fa. Bakker System zu haben.

    In Erwartung Ihrer Antwort verbleibe ich mit dem Hinweis, dass ich, wenn Sie mir keine eindeutige Antwort zukommen lassen, auf jeden Fall juristisch gegen Sie vorgehen werde“.

    Ich versichere Euch, dass ich auf jeden Fall an der Sache dran bleiben werde, weil der Gewinn eindeutig zuerkannt wurde. Im neuesten Schreiben von KW 7/11 steht dagegen ganz deutlich, dass eine Verlosung stattfinden würde. Vermutlich hat Bakker gelernt. Wer hier mitmacht ist selbst schuld.

    • es gibt sogar einen treuerhänder aus dresden der erkennt sogar forderungen von unseriösen firmen an und deshalb ist er dann ein treuhänder unseriöser firmen oder? oder er will geld?

      • Hamburger0512

        Hi, vergesst dieses Gewinnspiel von Bakker, denn es ist eh nur Verarschung. Bakker verkauft jetzt sogar neuerdings die Adressen der Kunden. Hab es schwarz auf weuß hier liegen, denn ich hab Post von so einem dubiosen unbekannten Versdand bekommen. Ich hab nachgeforscht wo die meine Adresse her haben, bekam ich die schriftliche Auskunft von Bakker Holland und die haben die Adrese von Bakker Ahrensburg. Dort hab ich angerufen und wollte wissen, was über mich gespeichert ist und warum die meine Adrese weiter verkaufen. Als Antwort bekam ich nur ein tut tut tut, denn es wurde einfach aufgelegt.

  29. Hallo Firma Bakker .
    Man möchte Sie ja zu Ihrem 65 jährigem Jubileum beglückwunschen.Aber leider habe ich dazu keine Veranlassung, da Ihre Firma auch mit dem bitteren Beigeschmack der Kundenverdummung verbunden ist. Sie gehören zu den Firmen,die Ihre Kunden so richtig an die Nase herum führen und so versuchen Ihre Ware an den Mann zu bringen. Schade eigendlich.
    Ich kann daher nur allen bisherigen und weiteren Kunden empfehlen nicht länger auf die Verdummung der Firma “ Bakker “ einen Preis gewonnen zu haben zu reagieren ,da es nur eine miserabele Kundenwerbung dient.
    Meine konsequenz : Meidet die Firma Bakker !
    J.Gollan

  30. shithappens

    Hallo zusammen,

    ich habe leider eine schlechte Nachricht. Wir können rechtlich gegen Bakker garnichts unternehmen. Bakker hat den Rechtsweg ausgeschlossen. Das bedeutet nach §762 BGB, dass auf Gewinne aus solchen „Verträgen“ kein Anspruch besteht. Gewinne können nicht eingeklagt werden.

    Es bleibt uns also nichts anders übrig als Bakker zu meiden und anderen ebenfalls von dieser dubiosen Firma abzuraten.

    Schöne Grüße aus dem Schwarzwald

    • Hamburger0512

      FALSCH !!!!! Bakker kann die Gesetze nicht per Vertrag aushebeln, denn das verbietet das BGB. Allerdings hat eine Klage immer Erfolg, jedoch ist Bakker Deutschland eine GMBH und wahrscheinlich mit der gesetzlichen Mindesteinlage. Die Kosten für Gericht und Anwlt sind aber höher und somit bleibt bei einem 10.000 Euro Gewinn ein Schuldenberg von rund 12.000 Euro. Also es bleibt nur Verbraucherzentrale, Abmahnvereine etc. um Bakker das Handwerk zu legen. Ich hab mal 10.000 und mal 50.000 GARANTIERT gewonnen. Mein Freund ist Anwalt und sagte lass die Finger davon, die Kosten sind höher als der Gewinn..

  31. Hallo zusammen,
    auch wir gehören zu den ständigen Gewinnern.
    Einmal wars ein großer Fernseher den wir nicht bekamen und am 10.02.11 wurden uns 2 Top-Geschenke zuerkannt. Wir verbanden die Anforderung mit einer Bestellung und warten was nun kommt. Heute bekamen wir eine dringende Nachricht mit Zuerkennungsgarantie und Auszahlungsgarantie über 25.000.– Euro. Wenn man den ganzen Kram langsam liest, liest man dann der Betrag wird gleichmäßig unter den Einsendern verteilt. Bla-Bla eben.Natürlich schicke ich den Kram hin, natürlich potofrei, wie ich dies schon seit Jahren mache. Das tut der sache keinen Abbruch. Ihr dürft euch nicht ausklinken. Nehmt die Kataloge und Gewinnspiele und schickt das immer portofrei zurück. Manchmal schicke ich auch die Zusatzprospekte mit dem Gewinnscheck zurück. Ich gleube Verbraucherschutz und Medien sind hier hilfreich.

  32. das Ganze könnte man denke ich unter dem UWG – Gesetz sehen, denn das Gewinnversprechen ist an eine Bestellung gekoppelt.
    Keine Bestellung kein Gewinn und tatsächlich ist es doch eine Bestellung und auch kein Gewinn.
    Das könnte auch unter den Tatbestand des Betruges fallen.
    Der genannte Ausschluß des Rechtsweges, ist eine Floskel, mehr nicht.

  33. Ich meine mich vage erinnern zu können, dass man nicht so mir-nichts-Dir-nichts den Rechtsweg ausschließen kann. Wenn ich in den Kaufvertrag meines Autos einfach reinschreibe „Der Rechtsweg ist ausgeschlossen“, dann kann der Käufer das, WIMNI, recht unbesorgt unterschreiben, weil es vor Gericht mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen Bestand haben wird.

    Aber wie immer gilt: alles nur Hörensagen, muss nicht stimmen, ich bin kein Anwalt, fragen Sie lieber jemanden, der sich damit auskennt.

  34. Krömer Esmeralda

    Guten Abend!
    Ich habe „gewohnen“ 65000€. Ich habe Papiere mit Stempel und Unterschrift (Mr.Berna). Heute habe ich auch den Brief geschickt. Kein Antwort. Brief war mit Kopie. Wir mussen alle zusammen gegen dieser Betrug kämpfen. Dann können wir etwas machen!!!

  35. shithappens

    Hallo zusammen,

    der §762 regelt lediglich Spiele und Wetten. Sonstige Verträge des tätlichen Lebens sind darin nicht geregelt.

    Wir haben also gegen Bakker rein garkeine Chancen.

    Wir können lediglich die Post von Bakker an den Absender zurück senden. Man kann natürlich auch – um Bakker zu ärgen – Ware bestellen und wieder zurück senden. Das ist rechtens und in der AGB geregelt.

    Schönen Sonntag

  36. Vorarlberger

    hab heute laut Bakker 10 tausend euro gewonnen ..

    Hab den Brief mit den Glückszahlen gleich abgeschickt (ohne etwas zu Bestellen)

    Werde mal abwarten ob ich überhaupt eine Antwort bekomme….

  37. Vorarlberger

    ahja und ich wollte noch erwähnen das es wirklich eine Mr. Berna (Rechtskanzlei) gibt laut google:
    SCP Berna Warlop Millois

    6 Rue Faidherbe, 59200 Tourcoing

    03.20.70.49.79

    http://service-entreprise.118000.fr/v_tourcoing_59/c_activites-juridiques-diverses/e_berna-warlop-millois_0320704979_C0003153142

    Tel ist auch angegeben vllt könnte jemand mit guten Franz. kenntnissen nachfragen;-)

  38. Vorarlberger

    Mr. Berna soll angeblich der Notar sein!

    Eigentlich hätte ich den Brief persönlich abgeben sollen ;-) der Bakker-Lustenau ist gleich bei uns um die Ecke.

    lg
    Vorarlberger

  39. Vorarlberger

    Das Kleingedruckte hab ich mal eingescannt:

    http://img827.imageshack.us/f/kleingedrucktebakker.jpg/

  40. Vorarlberger

    Die „Zuerkennungsakte“

    http://img847.imageshack.us/f/bakkergewinnspielmrbern.jpg/

    mfg
    Vorarlberger

    • Der entscheidende Satz im Kleingedruckten: „Sie gewinnen auf jeden Fall einen Preis aus dem Schmuckpaket“. Das klingt ein wenig nach „Juchu, ein Ring in Kaugummiautomaten-Qualität!“…

  41. Schnuffel312

    Hallo alle zusammen!!!!!
    Also ich habe auch bei Bakker bereits schon mehrfach Geld gewonnen, es ist unglaublich eigentlich würde ich schon im Geld schwimmen…! Ja, und heute bekam ich erneut einen Brief worin es heißt ich hätte 10.000€ gewonnen! Also ich versuche es natürlich nochmal, aber ich finde das ist alles völlige verarsche!
    Was haltet Ihr denn davon AKTE2011 einzuschalten, die haben ja schon so einges aufgedeckt? Allein möcht ich es nicht so gern machen!

  42. Vorarlberger

    Schnuffel ich bin dabei….

  43. Vorarlberger

    Ich werde mich mal bei der Arbeiterkammer bzw. Konsumentenschutz beschweren.

  44. Vorarlberger

    Wer aus Vorarlberg ist kann sich hier wenden:

    Konsumentenberatung der Arbeiterkammer Vorarlberg
    Widnau 2-4, 6800 Feldkirch
    T: +43(0)50 258 3000
    M: konsumentenschutz@ak-vorarlberg.at

  45. Vorarlberger

    Aber eines haben wir schon geschafft jeder der bei Google „bakker gewinnspiel“ eingibt sieht diese Seite auf den obersten Stelle.
    Danke auch an den Herrn Severin der diesen Blog geschrieben hat:-)

    mfg
    Vorarlberger

  46. LS , feb 2011 war Ich auch der Gewinner von Euro 10.000,– mit der Nummer H 482.315.071. Diese Nummer war in 2010 auch mal der Gewinnnummer. Wie zufällig !!!!Innerhalb 3mal 24 Stunden habe Ich eine Bestellung gemacht und mein Sticker mit der Gewinnnummer aufgeklebt. Falls Ich das nicht getan hätte ,dann wurde Frau Festholzer als Reservegewinnerinn die Gewinnerin.
    Ich habe Bakker angerufen , aber Sie wollen NICHT bestätigen ,dass Ich der Gewinner bin. Auch habe Ich Director Bakker ein Mail geschickt, aber kein Antwort. Jetzt werde Ich ein Fernsehprogramm anschreiben , denn Ich bin nicht einverstanden mit der Art und Weise , wie Bakker umgeht mit seinen Kunden. Vielleicht höre Ich auch ob es Sinn hat , mit diesem zur Gericht zu gehen.
    Alle Berichte hier auf diese Seite nehme Ich auch mit. Falls Sie kontakt mit mir aufnehmen möchten …. franskok@ziggo.nl
    Es wird Zeit , dass Bakker mit dieser Arbeit aufh:ort.
    Mit freundlichen Grüsse ,

    Frans Kok (Groningen) Holland.
    franskok@ziggo.nl

  47. Hallo,

    trara, hier ist auch eine glückliche Gewinnerin von 10.000,00 Euro mit der E-nummer. Mir war schon klar, dass das Gewinnspiel nur Verar…ung ist, aber ich habe trotzdem meinen Gewinnbeweis kopiert und habe das Original genau nach Anweisung der Spielregeln abgeschickt. Natürlich ohne Bestellung und ohne Briefmarke. Wenn jeder seinen Brief ohne Marke abbschickt, wird sich Bakker hoffentlich ärgern, denn die müssen das Rückantwortporto bezahlen……. grins…. Ich werde die Sache hier mal weiter verfolgen und vielleicht passiert ein Wunder und jemand hier hat doch noch gewonnen.

  48. ach, übrigens: „Mein“ Gewinnspiel läuft bis 30.11.2011.

  49. Ich erhielt eine Zuerkennungskarte darauf steht, SIE SIND GEWINNER; DAS STEHT MIT SICHERHEITFEST! im Ruppelfeld sage und schreibe 10.000.00 Euro. natürlich noch eine große Bestellung mit dazu. Die Bestellung kam heute an, aber vom Gewinn keine Spur. Damit ist der Gewinn futsch und die Bestellung geht zurück an bakker. Kommt ne Meil mit Gewinnzusage nehme ich die Bestellung natürlich an. Bitte um Antwort. Kundennr. 503.834.632 , diese nr. ist gleichzeitig die Gewinnernummer. Mit freuntlichen Grüßen: Frau Drews!

  50. Vorarlberger

    Die ziehen immer die gleiche Masche durch;-) Wenn von 100 „möglichen“ Gewinnern 10 irgendetwas Bestellen ist es doch eine rentable Sache für Bakker (Angelmethode);-)

    Gruss

    • Vermutlich reicht es schon, wenn von 100 Adressaten nur einer bestellt. Das ist ähnlich wie bei Spam. Der Unterschied zu Spam ist aber, dass der Urheber hier eindeutig feststeht — und wenn der Gewinne verspricht, kann man ihn darauf festnageln, was er da schreibt. Natürlich wird er versuchen, sich rauszureden, dass man ihn missverstanden habe — er muss ja missverständlich formulieren, sonst fällt keiner drauf rein. Aber ab irgendeinem Grad an Missverständlichkeit in der Formulierung unterstellt ein Gericht Betrugsabsicht.

  51. shithappens

    Hallo zusammen,
    leider ist es Tatsache, dass wir gegen Bakker nichts ausrichten können wegen der Gewinnzusagen. Ich sende die Bakker-Post wieder zurück. Bakker muss das Porto bezahlen. Ich habe auch bestellt bei Bakker und lasse die bestellte Ware wieder zurück gehen. Das wird durch das Widerrufsrecht legitimiert. Natürlich bestelle ich nichts, was durch den Transport kaputt gehen könnte. Also nur Blumenzwiebeln und Gartengeräte. Meine Empfehlung bzw. mein Wunsch: Wenn das alle tun, wird Bakker die Werbesendungen einstellen.
    Schöne Grüße shithappens

  52. Hallo liebe Bakkerfreunde,

    gestern bekamen wir nun unsere Bestellung mit den 2 VIP Geschenken. Wahnsinn!
    2 Kartons waren in der agressiven Werbung genannt und 1ner kam.
    Eine Telefonnummer bekam ich nur über die Rechnung raus.
    Ich rief an und unterhielt mich etwas mit der Dame.
    Das Paket beinhaltete das Bestellte, der erste VIP Gewinn war eine entspannungs DVD, die man nicht einmal bei ebay verkaufen kann.
    Das angekündigte 2. VIP Geschenk fanden wir nicht.
    Aber jede Menge Werbung, 2 Bakker Kataloge und weitere unsinnige Gewinnversprechen anderer Firmen.
    Die Dame meinte in 1 Umschlag sei ein Schmuckstück, was wir aber nicht fanden.
    Dafür war etwas pflanzartiges beigefügt, in einer anderen Sprache beschrieben – wir konnten nichts mit anfangen. Die spinnen total!
    Bzgl. der deutschen Bakker Homepage, fehlt auf dieser ein Impressum.
    Ich sagte das der Dame und auch, daß ich diese kostenpflichtig abmahnen lasse, wenn nicht innerhalb 8 Tagen ein Impressum vorhanden ist. Das mache ich auch. Nochmal nachsehen und dann wenn nicht vorhanden abmahnen lassen. Ich kenne mich in diesem Bereich aus.
    Das was wir bekamen geht wieder an Bakker zurück, was mir die Dame schon von sich aus vorschlug.
    Was auch wieder Nonsens war, da wir sowieso ein Rückgaberecht haben.
    Wenn diese dort nun nicht so dumm sind unseren Namen zu löschen und uns aus ihrem Werbeverteiler nehmen, werden wir nun massenhaft bestellen und massenhaft zurückschicken.
    Wir waren mit den Pflanzen zufrieden und sind denke ich seit fast 30 Jahren Kunde – aber jetzt reicht es.
    Leute, regt euch nicht auf, schickt den Gewinnkram immer im beigefügten Umschlag, ich stopf oft immer alles rein, unfrankiert zurück und bestellt was euch gefällt und zwar nicht zu knapp und schickt zurück.
    Vielleicht werden die Bakkers (alle Bakkers) irgendwann wach und ändern ihre aggressives Kundenwerbungen.
    Hört auf über § usw. usf. zu sinieren.
    Nutzt eure bestehenden Kundenrechte.
    Beschwert euch bei den Kammern, beim Verbraucherschutz,
    steter tropfen höhlt den Stein,
    und bestellt und schickt zurück oder verweigert die Annahme.
    Ärgert euch nicht, kauft woanders.
    Liebe Grüße

    • @Puschkin:
      Die Seite hat durchaus ein Impressum. Man erreicht es über jeden der fünf Links unten auf jeder Seite: „Datenschutz | Kontakt | Über Bakker | AGB | Sitemap“. Wenn man auf einen dieser Links klickt, steht auf der folgenden Seite am linken Rand in der Navigationsleiste ein Eintrag „Impressum/Kontakt“.

      Ich kann mich nicht mehr an Details erinnern, aber ich meine, dass es eine Gerichtsentscheidung gegeben habe, dass man nicht direkt auf jeder Seite einen Impressums-Link haben muss, sondern das eine Kette von (WIMRE) bis zu drei Klicks durchaus zumutbar sei. Aber ich bin kein Anwalt.

  53. Hallo, auch ich habe die 10.000 Euro gewonnen. Gewinnanforderung mit Bestellschein sofort zurückgeschickt. Gestern kam mein Paktet mit der Post. 1. Gewinn: eine Solarente die in der Nach leuchtet, 2. Gewinn: ein Anhänger mit einem Schuh drauf. Wert der zwei Geschenke kaum zu beziffern. Von den 10.000 Euro natürlich weit und breit nichts zu sehen.

    Wir haben aber auch die Möglichkeit die zu verarschen. Wir können bei denen über das Internet Waren bestellen und wieder zurückschicken. Je mehr Leute da mitmachen umso besser.

  54. @Micky77, @shithappens, verehrte Leser und Leserinnen,
    eine kleine Zwischenbemerkung des Hausherren:

    ich warne davor, wild Ware bei Bakker zu bestellen, nur um sie dann zurückgehen zu lassen. Natürlich kann man bei solchen Versandkaufhäusern die gelieferte Ware wieder zurückschicken, wenn man damit aus irgendeinem Grunde unzufrieden ist — aber für mich als Laien ist es mindestens fragwürdig, sowas schon bei der Bestellung zu planen, um den Händler zu schädigen.

    Mal davon abgesehen: die werden eine gewisse Quote Rückläufer im Etat eingeplant haben. Von sowas geht der Laden ja nicht kaputt. Und allzuoft kann der einzelne Kunde das sowieso nicht machen, denn wenn man dreimal hintereinander was hat zurückgehen lassen, dann werden die einen im Zweifel einfach von der Kundenliste nehmen und keine Bestellung mehr akzeptieren, fertig. Klar, jede Rücksendung schmälert Bakkers Gewinn — aber das ist für die Firma nicht unbedingt lehrreich, weil es nicht als Protest gegen diese Gewinnspiel-Werbung verstanden wird. Zielführender ist es auf jeden Fall, mit Presse und Blogs Stimmung gegen solche Werbung zu machen, denn dann ist auch dem dümmsten Manager sofort klar, was abläuft und was er dagegen tun kann. (Hallo, Bakker-Manager: ich rede hier nicht von Prozessen gegen die bösen Kritiker, OK?)

  55. Hallo Hausherr,

    das mit dem Impressum, ich fand es nicht. Das Ompressum muß mit dem namen Impressum oder kontakt bezeichnet sein und von jeder seite aus, ich denke mit maximal drei Klicks erreichbar sein.
    Das rechtlich überprüfen zu lassen kostet nichts.
    Und nein, wir Gewinner(!) bestellen, weil wir die gute ware wollen und machen wenn sie uns nich gefällt von unserem Verbrauchrerrecht gebrauch.
    Oh, ich denke schon, wenn das in kürzester Zeit viele machen, daß unser Pflanzenhändler den Grund erkannt.
    Ich glaube auch ganz fest daran, daß ein Mitarbeiter unser Gärtners hier mitliest.
    @ all,
    nun, wie erwähnt, wir schickten unser Paket mit den sagenhaften gewinnen zurück und
    bekamen ungefähr eine Woche später die Werbemiteilung wir hätten einen Großbilfernseher von S….., nein nicht gewonnen, er stünde für uns bereit, wenn wir schnell etwas bestellen würden.
    Für die Bestellung war ein Rückkuvert beigefügt und da stopfte ich alles rein, war zwar schwierig aber dann ging es doch und dann ab in den nächsten Postkasten.
    Außen drauf schrieb ich noch das Wörtchen Antwort, dann brauchts keine Briefmarke.
    Wir freuen uns schon auf die nächsten Gwinne, bzw. Rechte auf wunderschöne teure Artikel …..

  56. Wieland Lauble

    Guten Abend zusammen,
    ich bin auch der Meinung, dass wir Bakker mit seinen eigenen Waffen schlagen sollten. Bakker sendet uns Unnützes. Wir verweigern die Annahme und senden
    postwendend zurück. Wir bestellen nur Ware, die wir wirklich wollen. Allerdings keine Blumen oder Pflanzen, die auf dem Transport eingehen könnten. Bei Nichtgefallen haben wir das Recht diese Waren oder Gegenstände zurück zu schicken. Und das tun wir auch, wenn uns das bestellte nicht gefällt.
    Ich bin gespannt, wann Bakker seine unseriösen Machenschaften einstellt.
    Rechtlich haben wir keine Handhabe gegen Bakker, er aber auch nicht gegen uns.
    Schöne Grüße shithappens

  57. hurra habe auch gewonnen… wer hat auch noch die gewinn-nr. H767.821.503 und ein sony preispaket i.w.v. €10.000,00 gewonnen???

  58. Charlotte,
    meine alte Schwiegermutter glaubt an diesen Schwindel !!
    Wir haben uns getritten, das kommt nun bei dem Verarsche dabei heraus.
    Ich habe sie nun soweit, daß sie bei Bakker nichts mehr bestellt.
    Der Brief werde ich auch dorthin OHNE Marke so formulieren.
    Gruß Walter

    • Günter Gringel

      Hallo „Bakker-Fangemeinde“ (Achtung: Ironie),
      ich schicke inzwischen alles, was von Bakker kommt, mit dem Vermerk „Annahme verweigert“ zurück. Dafür nehme ich gelegentlich sogar den Weg zur Post auf mich.
      Mal sehen, wer länger durchhält…

      GGringel

  59. altes Hans Peter

    Hallo Ihr geschädigten Bakkerkunden leider muß ich mich den vorwürfen
    den von Euch genannten Vermutigungen anschließen. Auch wir Bestellen
    und Bestellen leider Ist von den angeblichen Gewinnen von unsere Seite
    nichts zu sehen.

    Gruß Hans Peter

  60. Und heute kam schon wieder eine Ankündigung: Diesmal 10.000 Euro, gewinnende Aktennummer H 508.182.290. Wer hat die Nummer noch? Und wie sind die Recherchen ausgefallen, gibt es etwas Neues? Ich würde denen gerne mal kräftig an den Karren fahren!

    Mit „blumigen“ Grüßen
    Barbara

    • HIHI, ich hab auch 10.000,– Euro gewonnen allerdings mit der Nummer E 506 880 704
      Und damit ist der Betrug erwiesen. Mein Gewinn ging nach Selby in England. Ich hab jetzt Klage eingereicht und Pro Honore in Hamburg eingschaltet, die kennen Bakker schon

  61. Günther Aubreec ht

    Ich habe bereits die Klage wegen Auslobung laufenb und eine Anzeige bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft, weil ich den Verdacht habe, dass die STA mit auffallender Sorglosikeit ermittelt hat

  62. Hi Bakker-Gewinner,

    auch ich habe gewonnen. Einmal 10.000,– Euro, einmal 25.000,– Euro und einmal 50.000,– Euro. Bekommen nix. Jetzt wurde die Liste im Internet veröffentlicht und meine 10-tausen jat einer in England gewonnen, die 25-tausend wurden gar nicht ausgezahlt und die 50-tausen hat jemand in Ulm gewonnen. Soweit so gut. Ich habe inzwischen Klage eingereicht um gem. § 661a BGB mein Geld zu bekommen. Viele Landgerichte und auch Oberlndgerichte haben inzwischen fast Alle FÜR den Verbraucher geurteilt.
    Solltet Ihr auch tun.
    Bei Pro Honore in Hamburg, bei den Verbraucherzentralen ist Bakker kein unbeschriebenses Blatt. und eine gewisse Frau Strohmyer von der Kakker Kundenservice Centrale schreibt immer nur als Antwort, das alles so ok sei.

  63. Ach ja, Pro Honore in Hamburg ist ein Verein für Treu und Glauben im Geschäftsleben e.V. Einfach mal nach der Adresse googeln und alles direkt zu Händen Herrn Rechtsanwalt Dobbek schicken. Kost auch nix außer Porto und der Verein verklagt dann Bakker auf Unterlassung.
    Gruß KDA

  64. Reumschüssel , Werner

    Heute wurde ich als treuer Kunde beglückwünscht , warum ist mir nicht klar .
    Gewinn bei Bestellung 75,00€ und evt. noch einen Scheck 10.000,00€ . Ein kleines Sahnehäubchen noch obenauf (Navigationssystem für Europa oder portablen DVD-Spieler .Ich dachte Bakker ist ein ehrlicher Gartenartickelhändler aber nein es sind auch Betrüger . Hoffentlich streichen die mich als Kunde .

  65. Bakker Holland, Ammersbek GmbH, Kremerbergweg 1, 22926 Ahrensburg

    nachdem mir bei Gewinnbriefe dieser Bakker jetzt auch mehrmals aufgefallen ist, habe ich die Warnung auch aufgenommen.
    Danke für Eure Informationen und Deine Warnung

  66. Johanna guderlei

    Johanna
    Habe auch 50,000,€ gewonnen die wollen doch nur das Du was bestellst wenn ich das Geld alles bekommen würde was ich schon gewonnen habe wäre ich schon reich.

  67. Hallo liebe Bakker-Verärgerten, auch ich bin ein Kunde bei BAkker und habe schon so viel gewonnen, aber 99 % sind und waren Müll. Ok man hat dann was zum Schrottwichteln. Das Neueste sind die Pflanzensetzlinge in diesem Jahr, die so klein waren, dass sie kaum angingen beim umtopfen. Die verbliebenen werden dann wohl so Mitte Juli zum Blühen kommen. Ich bin Kunde dort seit 30 Jahren aber so etwas ist mir noch nicht untergekommen. Das war meine letzte Bestellung bei dem Versand, weil im laufe der Jahre die Ware schlechter wurde. Ich gehe nun auch in heimischen Baumärkten choppen.

    U.P.

  68. Brigitte Pamstl

    Ich suche personen die Bei Bakker Gartenversand Gewinnspiel mitmachten und einen Gewinn zugesprochen bekamen oder in Aussicht und doch nichts bekamen. Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet damit wir etwas dagegen unternehmen können, denn so etwas ist wie ich finde Betrug. Auch die Blumen sind das Letzte sie werden alle kaputt bitte meldet euch. nach meinem Komentar werde ich per Mail über andere Komentare informiert danke

    • Auch ich hab gewonnen. GARANTIERT 10.000,– Euro. Danach GARANTIERT 25.000,– Euro. Und siehe da. ich war der vEINZIGE der gewonnen hat. Abertatscächlich gewonnen hat Jemand aus laust Bakker Liste Jemand aus England. Und Ihr glaubt es nicht, den gibt es tatsächlich und er weis von nix. Wer mir schreiben möchte, info@kda-media.de . Mein Anwalt sagt, ich hätte sehr gute Chance den Gewinn einzuklagen. Mir ist jedoch das finanzielle Risiko zu hoch, da Bakker nur eine GmbH ist und ich die Hanftungssumme nichz kenne.
      Auf jeden Fall hab ich Pro Honore auf Bakker angesetzrt.
      Liebe Grüße KDA
      Klaus-Dieter Ackermann

  69. Frank Hofmann

    Aufgrund der hier gemachten Äusserungen habe ich mal ein wenig recherchiert. Meinen Recherchen zur Folge hat sich die Verbraucherzentrale/Pro Honore vereinzelt mit Bakker beschäftigt, ohne dass es je hinsichtlich der Gewinnspiele bislang zu Beanstandungen gekommen ist.
    Vielleicht sollte man, wenn man der Meinung ist etwas gewonnen zu haben erst einmal in den Dialog mit Bakker treten, um eventuelle Missverständnisse zu vermeiden.

    • Mit Bakker in einen Dialog treten bring gar nix, denn ich hab einen ganzen Aktenordner voll von Schreiben von der Pressestelle aus dem Hause Bakker. Auch ist anscheinend dem Hause Bakker egal was der Gesetzgeber sagt ( § 661 a) und es gibt eindeutige Gerichtsurteile dass der versprochene Gewinn ausgezahlt werden MUSS!!!. Aber es ist so, Recht haben und Recht bekommen sind eben 2 verschiedene Dinge und das weiß Bakker, dass der Kläger erst mal richtig Geld auf den Tisch legen muss um ein Gerichtsverfahren anzustrengen.

  70. Therese Seidel 96231 Bad Staffelstein

    Therese Seidel haben vor 2wochen eine Einladung von Bakker bekommen
    und 50000€gewonnen nichts ist Passiert.Wir sollten sogar mit dem Auto
    nach Hamburg ab geholt werden.

  71. Schuri, elke
    hab auch vorrige Woche 50.000,00€ gewonnen und eine goldene Uhr mit meinen Initialien. Dank der vielen Anmerkungen, werde ich den Umschlag wieder zurück schicken. So wie alle, die sicherlich noch kommen werden.
    Meine Glücksnummer ist H 505.181.128, wer hat die auch?

    E.Scht

    • Vermutlich ist diese „Glücksnummer“ tatsächlich eindeutig — aber das ist egal. Das Problem ist ja nicht, dass Tausende von Kunden in diesem Preisausschreiben eine identische Losnummer hätten, sondern dass Bakker bei jedem seiner Kunden so tut, als hätte der Kunde bereits gewonnen und müsse sich nur melden, um 50.000 Euro, ein Haus, ein Auto, die Weltherrschaft oder was auch immer zu erhalten.

      Wenn ich es recht bedenke: wenn ich bei einem Preisausschreiben eines Unternehmens, bei dem ich bereits Kunde bin, einen Geldpreis gewinne, dann erwarte ich ein Schreiben mit einem Inhalt wie „Herzlichen Glückwunsch blabla Preisausschreiben blabla so-und-soviel Euro gewonnen blabla überweisen wir in den nächsten Tagen auf ihr Konto mit der Kontonummer so-und-so blabla Mit freundlichen Grüßen“. Mehr als diesen Brief lesen und sich freuen sollte der Gewinner doch gar nicht machen müssen, oder?

      • Tja, das ist ja die Mache von Bakker!! Laut Gesetzt kann man den zugesicherten Gewinn einklagen gemäß § 661 BGB, aber der Kläger muss die Kosten auslegen, d.h. wenn man, was ja schon oft geschehen, nicht Recht bekommt, oder Bakker alle Instanzen durchgeht, bleibt man auf wenigsten 1300 Euro Kosten hängen. Besser wäre es, großen Druck auf Verbraucherzentralen zu machen, damit Bakker teuer abgemahnt wird.
        Ich jedenfalls schicke jeden Brief UNFREI an Bakker zurück.

  72. Rudolf Fiedler

    Ja das ist auf gut deutsch der kunde wird verarscht und man macht sich lächerlich mit diesen gut glauben an einen gewinn. Rudolf Fiedler

    • Ich kann Jedem nur raten, Verbraucherschützer wie Verbraucherzentrale, ProHonore in Hamburg etc. zu informieren. Mehr kann man nicht tun und in der Gärtnerei um die Ecke oder auch dem Wochenmarkt gibt es auch tolle Pflanzen und die sind BESSER und oft auch günstiger.

  73. Schmetterling

    Hallo erstmal…
    Also ich denke, dass die Leuteverarsche in Bezug auf irgendwelche Gewinnspiele sich bei Bakker nicht anders verhällt, als bei vielen anderen Firmen auch!
    Ich nehme an solchen Gewinnspielen prinzipiell nicht teil, weil ich genau weiß, dass man da nicht wirklich etwas gewinnt, respektive bekommt!

    Aber was die Ware bei Bakker betrifft, das ist die Oberfrechheit schlechthin!!
    Ich habe mir zum ersten mal dreierlei Pflanzen vor einigen Monaten bestellt, und was ich bekam war der Hammer!
    Von meinen 3 bestellten Artikeln haben ich nur 2 bekommen und diese konnte ich nach Erhalt sofort in die Biotonne werfen!
    Auf meine Reklamation hin wurde dann das große Bedauern ausgesprochen und sofort (immerhin) der Betrag als Gutschrift meinem Konto gutgeschrieben!
    Diese Gutschrift werde ich natürlich noch einlösen, dann jedoch kann mich diese Firma von ihrer Kundenliste streichen, denn das war’s dann für mich!!
    Dieses habe ich der Geschäftsleitung der Fa. Bakker mitgeteilt und gleichzeitig ein Verbot ausgesprochen mich jemals wieder mit Werbung sprich Katalogen zu bombardieren.

    Alle, die sich über diese Firma schon einmal geärgert haben, sollten so reagieren, nur dann kann man langfristig etwas ändern.

  74. es dürfte keiner mehr bei dieser B.-firma etwas bestellen damit würde die verarscherei aufhören

    • ramona günther

      mein treuhänder hat sogar forderung anerkannt und von einer seriösen firma nicht,also gibt es treuhänder der unseriösen firmen und rechtsanwalt meinte gewinn einklagen aus hamburg

  75. Renate Hazak

    Ich verbitte mir die Zusendung weiterer eigenartiger Wertdokumente.

  76. ramona günther

    das stimmt und diese firma sollte man handwerk legen

  77. Habe heute in der Kronen Zeitung (Österreich) das das Oblerlandesgericht Innsbruck einer „Gewinnerin“ des Bakker Gewinnspieles die 50.000 Euro zugesprochen hat. Hoffe das ich bald wieder eine Werbung mit Gewinn bekomme.

  78. Pingback: Bakker muss zahlen! | Det fiel mir ooch noch uff…

  79. Gladbach Fan

    Auch ich habe bei Bakker gewonnen mir wurde gesagt das der Gewinn als Scheck im Paket bei liegt. Das Paket kam dann an und es war natürlich kein Gewinn drin. Darauf haben wir bei Bakker angerufen dort wurde uns dann versichert das der Gewinn am ende des Monats zu uns kommt. Wir haben darauf hin gewartet und die Bestellung nicht zurück geschickt. Als bis dahin nicht passierte haben wir nochmal bei Bakker angerufen und man wollte von einem Gewinn nichts mehr wissen. Da die frist zur Rückgabe der Ware auch schon rum war haben wir Bakker klar gemacht das wir die Rechung nicht bezahlen werden weil wir ja unseren Gewinn nicht bekommen haben der uns zugesagt wurde. Heute dann der Hammer bei uns rief ein Inkasso Büro an und will von uns das Geld für die Bestellung von Bakker haben. Das Inkasso Büro hat uns vorher weder angschrieben noch haben wir was von Bakker seid dem letzten Anruf gehört. Das Gewinnspiel von Bakker war das wo der Herr Bakker 50 Jahre alt geworden ist. Hat einer vielleicht davon noch unterlagen die er mir kopiert per mail schicken kann so das ich da was in der Hand habe. Ich brauche nicht den Bestellabschnitt. Wer hat bei dem Gewinnspiel auch mitgespielt und hat sein gewinn nicht bekommen und würde als Zeuge uns helfen denn die Verbraucherzentrale möchte da gerne gegen vorgehen.

  80. Heute am 07.02.2013 wieder ein schöner gelber Umschlag von Bakker:
    „Wichtig! Sie sind garantiert Gewinner einer dieser Preise*
    Nr: C 660.902.405 VW UP! oder € 10.000,00*
    Q ……………….. usw.usw.
    Werd ich schön verpacken und Unfrei zurück senden mal sehen wie lang der Umschlag hin und her geht bei dem Porto.
    Als nächstes kriegen die ne Unterlassungsklage das ist es mir wert.

  81. Es ist ein Trick. Man wird mit einem Gewinn gelockt, aber in Wirklichkeit
    geht es hier nur um eine bestellung. Ich wäre auch schon reich, denn
    ich habe auch immer gewonnen und nichts erhalten. So wird es jedem
    Kunden ergehen. Alles Gaunerei.
    Ich bestelle nichts mehr, es gibt genug andere Anbieter.

  82. Garantierter Geldpreis. wenn sich herausstellt, das die Nummer mit dem vorgebenen gezogenen Los übereinstimmt, dann zahlen wir garantiert 1.500€ aus. Das hatte ich heute in der Post. Werde das Geld anfordern : ob es bei mir ankommt??????

    • Mit Sicherheit nicht. Meine Frau hat auch so ein Ding bekommen. Liegt inzwischen in der Tonne

  83. Klaus-Dieter Ackermann

    Ach ja, hab noch vergessen zu schreiben, dass Bakker die Adressen an andere komische Firmen verkauft. Hab es hier auf dem Tisch liegen. Schwarz auf weiß. Bin der Sache nämlich nachgegangen als ich von einer von mir völlig fremden Firma einen Katalog nach dem anderen bekam. Die Firma „Sieh an“ hat die Adressen bei Piet Bakker, Bohn Direkt, aus Karlsruhe bekommen . Auf Nachfrage stammen die Datensätze von Bakker Holland (Zentrale) denn Ahrensburg ist ja nur eine Deutsche Niederlassung.

    • Hallo,
      auch ich habe schon sehr viel bei Bakker „gewonnen“, nähmlich an Erfahrung. Jede zugesendete Post geht unfrei zurück.
      Habe nun diese ganzen Kommentare von euch in ein Email kopiert und mit dem Hinweis, das ich keine zukünftige Post mehr wünsche, an Bakker gesendet.

  84. wir haben von der firma bakker ein paket bekommen, also wir nicht, sondern die seit 10 jahren verstorbene großmutter meines freundes…. mit einer offenen rechnung von 35 Euro! bei einem bösen anruf teilte uns die dame mit, dass die firma „soetwas“ nicht mache HAHA… nachdem die kosten für die ware höher sind, als das zurücksenden, werden wir mal nichts unternehmen und schauen was passiert!

  85. quellenrose

    Bakker Werbung ist bei mir auch in der Post. Mich würde mal interessieren, wieviel Euro von den 50.000 übrig bleiben, bis ein Oberlandesgericht die Zahlung eingeklagt hat.??

  86. Neue Masche: Panasonic Paket mit angeblichem Wert von 2.500€. Dazu muss der „Frachtbrief“ mit der angeklebten Panasonic Wertmarke und der Nummer „BV 434.764.276“ zurückgeschickt werden. Allerdings diesmal schlauer mit *Spielregeln und **Zugabebedingungen.

    Dort steht im Kleingedruckten, die Preise werden international nach Datum der Bestellung vergeben, der Garantiegewinn aus dem Panasonicpaket bezieht sich demnach auf eine LED Taschenlampe. Sprich Warenwert 1€.

    Der zweite suggerierte Gewinn ist ein „Hauptpreisverdoppler bei Einsendung innerhalb von 10 Tagen“ mit €2.500 in bar. Meine „einzigartige Glücksnummer BV 434.764.276“ tritt gegen „Frau Baselhof AT 873.529.904“ an. Das ist die zweite angebliche Finalistin.

    Lasst euch nicht verarschen!

    • Ja ja, die können es nicht lassen. In Öterreich wurden sie verklagt und mussten den Gewinn ausbezahlen. In Deutschland ist das Risiko hoch auf den Kosten hängen zu bleiben. Ich habe vor einigen Jahren auch 50.000 € garantiert gewonnen. als dann die Ziehung kan und ich den Betrag einforderte, wurde mir eine Gewinnerlist zugeschickt. Und siehe da, gewonnen hat eine Person aus England genau diese Summe die nur EINMAL ausgespielt wurde. Ich hatte aber auch mit dieser Nummer gewonnen. Ich nicht dumm, such mir die Rufnummer in England raus, ruf an und die Person weiß von NIX. Soweit zu den Gewinnen von Bakker. Also Leute. Mein Vorschlag und der hat gewirkt. Die ganze Post die kommt incl. Gewinnbenachrichtigung in einen ganz großen Umschlag und auf Kosten von Bakker zurückschicken. Aber KEINEN Absender auf den Umschlag sonst kommt der Brief zurück.

      • Noch einfacher: Post von Bakker ungeöffnet dem Briefträger wieder mitgeben (oder zur Post bringen) mit dem Vermerk „Annahme verweigert“. Das habe ich drei- oder viermal gemacht, seitdem ist Ruhe.

  87. Für den Pflanzenverschicker Bakker (wie auch andere) muss sich der Animationstrick mittels Gewinnspiel sehr gut rechnen! Hohe Kunden- zahlen-Einwerbung einerseits, Rechtsabstinenz des Staates in Sachen Gewinnspieltäuschung andererseits, lässt dieses Geschäft noch für lange Zeiten gedeihen. Neueste Initiative: Der letzte Werbeprospekt vermutlich
    v. Okt.’13 wird über andere Bestellfirmen gleich massenhaft mit an neue Kunden verschickt (z,B. via Atlas for Men…u.a.). Und dann die alte Masche: Gratis* für Sie – komplett gefüllter Werkzeugkoffer v.10- bis 100-fach voll, jeder Kofferinhalt geheim verschieden gefüllt, plus EXTRA Sprinterbonus für 100 schnelle Einsender, eines von 5 Boschgeräten mit einem dieser 5 Codes … Rubbeln, Wertmarke kleben, nur 14 Tage GÜLTIG ! (* mit Bestellung) usw. usw. Und natürlich welch k e i n (!)
    Wunder – gewonnen ! 100-teiligen Werkzeugkoffer mit passendem Code.
    Das Zeitfenster der 14 Tage o h n e Anfang und Ende bis zum letzten
    Kunden, ganz sicher einige Monate bis wer weiß wie lange, dann hat der Werbefuzzi schon längst wieder neue Opfer im Fadenkreuz . Ach ja, der
    bildungsferne Kunde kapiert mal wieder nicht, wie Herr Bakker es mit den
    14 Tagen meint, so kann er locker unschuldig die Schulter zucken und dem Gewinnerkunden erklären, he, Du bist zu spät. Bis dahin muß ein super Lager existieren oder existiert haben mit massenhaft Sets 100-teiligen, 75-, 50-, 20-, 10-teiligen Werkzeugkoffern plus + + + plus
    Sprinterbonusgratisschnelleinsenderüberraschungscodeboschelektro-geräten und zusätzlich noch gratis Pakete mit Gartenüberraschungen.
    Mit Sicherheit wird Herr Jaques Bakker an so einen geheim gefüllten
    Werkzeugkoffer nicht herankommen, weil er an seinem eigenen Gewinn- spiel nicht teilnimmt. So schenke ich ihm meinen Vollgewinn, klebe die
    verrubbelte gelbe Wertmarke auf seinen Willkommensbestellschein (100-teiliger Werkzeugkoffer, Überraschungscode: G0808), halte duch superschnelles reagieren noch am selben Tag den 14-tägigen Reservierungsmodus ein und versende den Antwortbrief mit der bekannten Sonderdruckmarke „nicht freimachen, Gebühr zahlt Empfänger“. Allerdings muss Herr Bakker die zugehörige Gewinnzwangsbestellung aus seinem eigenem Versandladen noch
    komplettieren. Dann ist wieder alles rund, Verlust: 58 €-Cent.

  88. Die wollen einfach nur als bestätigung eure adressdaten haben und sie wieder zu vermarkten wass anderes ist dass nicht dass sind die sognannten Briefkastenfirmen die mit Stinkigen Katalogen nerven um neues anzubieten o Ä nichts weiteres ist dass ich habe auch einmal bei Bakker bestellt und vorgestern Flatterte ein großer Brief inns Haus der besagt dass wir einen Samsung LED Fernseher gewonnen haben sogar angeblich mit Lagerschein usw… und sogar angebliche Pappverkleidung von diesem TV gerät wo drauf steht Handle with Care LED Product alles Schwindel und Verschwörung ist mein denken nur um kunden anzulocken und man muss einen WERT von 15 € Bestellen und schon bekommt man den TV alles Lug und trug diese Briefkasten Firmen !!! hört nicht auf solche Lockangebote

  89. Katrin Lehmann

    Wann wird diesen Betrügern endlich das Handwerk gelegt.Auch meine Adresse wurde weiterverkauft, bekomme vom nächsten Betrüger Werbung und soll was kaufen oder Lottospielen. Finger weg von Bakker!!!!

  90. Ich bin ja auch schon richtig reich geworden mit Blumen von Baaker.
    Interessant sind die weiter gegebenen Daten von Baaker an Andere.
    Lasst die Finger von Baaker und kauft einheimisch im Handel ist alle mal besser. Nichts gegen die richtigen Hollandhändler. Damit hat Baaker aber nichts zu tun und schadet nur dem Ruf. Die Werbung ist schon nicht schlecht gemacht und man denkt man hat gewonnen. Nein! Einfach vergessen und ab in die Tonne, oder den ganzen Müll unfrei retour.

    Hier einen kleinen Auszug, wie Baaker (Standardschreiben mit seinen, ach so guten Kunden umgeht. Baaker schert sich einen Dreck um seine Kunden. Ist aber ein gutes Geschäftsmodel/ Betrugsmodel. Solche Gewinnsummen verlosen nicht mal unsere einheimischen Großbrauereien.
    Denkt mal nach.

    Mailverkehr der letzten Tage mit Baaker:

    Löschen Sie bitte meine Kontaktdaten zu 506.790.922.
    Ihr Geschäftsgebaren lässt mich nur noch Kotzen.
    Von weiteren Zusendungen nehmen Sie bitte in Ihrem eigenen Interesse abstand.
    Die gestrige Zusendung habe ich dem Müll zugeführt, weitere Zusendungen werde ich unfrei zurückschicken.
    Teilen Sie mit, an wenn meine Daten weiter gegeben wurden.
    Einen Strafantrag wegen Datenmissbrauch behalte ich mir vor. Das Los entscheidet.
    Frist zur Stellungnahme 2 Wochen.

    MfG
    E. Fuhrmann
    —————————————————-
    Sehr geehrter Herr Fuhrmann,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Wir bedauern, dass Sie sich durch das Ihrem Katalog beiliegende Gewinnspiel belästigt fühlen – dieses lag jedoch nicht in unserer Absicht.
    Vielen Kunden bereiten die Gewinnspiele Freude und sie nehmen gerne daran teil. Die Gewinne werden garantiert ausgespielt und an die Gewinner ausgezahlt. Die Teilnahme ist, wie in den Spielregeln erläutert, selbstverständlich freiwillig und unabhängig von einer Bestellung.
    Aus produktionstechnischen Gründen können wir leider den Katalog ohne Gewinnspielunterlagen nicht zusenden und bitten hierfür um Ihr Verständnis.

    Wunschgemäß haben wir Ihre Anschrift sowie auch Ihre E-Mail Adresse für die weitere Zusendung unserer Werbung gesperrt.
    Bitte haben Sie Verständnis, dass es sich hierbei um einen rein technischen Vorgang handelt, der aufgrund unseres Werbevolumens einen gewissen Abwicklungszeitraum bedarf.
    Wir bitten Sie daher bereits im Voraus um Entschuldigung, falls im Rahmen unserer zurzeit stattfindenden Werbeaktivitäten doch noch Werbesendungen bei Ihnen eingehen sollten.

    Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen geholfen zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Doris Krone
    Ihr Bakker Kundenservice

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Bakker-Kundenservice

    Bakker
    Pflanzenversand Ammersbek GmbH
    22922 Ahrensburg
    Tel.-Nr.: 04102-499 111
    Fax.-Nr.: 04102-499 122
    http://www.bakker.de
    kundenservice@bakker-holland.de
    Geschäftsführer: C. Tausent
    Sitz der Gesellschaft: 22949 Ammersbek
    Handelsregister in Ahrensburg Abt. B 2200

    ———————————————————-
    Sie haben meine Anfrage noch nicht komplett beantwortet. An wenn wurden meine Daten weitergegeben? Das dieses geschehen ist, können sie nicht abstreiten. Ich bitte um Mitteilung.
    Mit der letzten Werbung habe ich eine Zusage bekommen LED Fernseher und Bargeld garantiert gewonnen. Ich warte auf die Übersendung und Überweisung. Aber die Antwort kenne ich schon. Es muss wohl mal das Fernsehn und das Internet von mir bemüht werden um andere Leute vor Ihrer Masche zu warnen. Es ist einfach armselig und zum K….

    MfG

    E. Fuhrmann

  91. hey Leute!!!!

    Auch habe so eben angeblich 10.000€ gewonnen.
    Es liegt eine Liste bei das ab dem 01.januar monatlich 200€ ausgezahlt werden sollen. Bin mal gespannt ob es wirklich klapptmczech

  92. Würde mich gern an einer Sammelklage beteiligen. W.Schmidt
    E-Mail willschmidt @web.de

    • Klaus Ackermann

      Ich bin bei einer Sammelklage auch dabei. Die scheinen immer noch genügend Opfer zu finden, denn sonst würden die ja den ganzen Schei** nicht machen. Wenn ich meine Gewinne zusammenzähle, sind es bestimmt über 150.000 Euro. Mein Anwalt, ein Freund, sagte lass die Finger davon, die Kosten sind höher als die Einlage der Firma. Bakker ist eine GmbH (Gehste mit biste Hin) und haftet mit rund 20.000 Euro. Also Finger weg. Alles eintüten und UNFREI an Absender zurück. Das kostet Bakker im Laufe der Zeit richtig Geld. Hab ja den ganzen Mist nicht bestellt.

  93. Hallo C: GAST, was ist daraus geworden, möchte mich der Klage anschließen. W.Schmidt

  94. Herbert Deutschmann

    H. Deutschmann 27.04 2015
    Immer wieder gewonnen und nichts bekommen!
    Werkzeuge, Fernseher, Geldschecks usw.
    Ich glaube hier ist nur Abzocke und Betrug im Spiel.

  95. Karl- Werner Menzel

    V
    Das gäbe doch die Grundlage als Geschäftsmodel für eine Anwaltskanlei..
    Ich wäre bereit,jederzeit meine Ansprüche an diese kostenlos zu übertragen,um zu erleben , daß dieser Verarschung ein Ende bereitet wurde und damit für Andere,Bakker ist ja nicht der Einzige mit dieser Masche, ein Signal gesetzt wird.
    K_W Menzel Potsdam.

  96. Hurra, ich habe heute 10.000,00 Euro gewonnen.
    Ich musste nur die Nummer freirubbeln, vergleichen, aufkleben und mein Scheck anfordern. So leicht ist das. Allerdings nicht vergessen für 20 Euro zu bestellen – denn es steht „mit Ihrer Bestellung einschicken. Der ganze Papierkram landete sofort im Papierkorb. Anschließend ging eine Mail raus mit der Aufforderung mich aus dem System zu entfernen und mir keinerlei Post, Kataloge und schon gar keine Gewinnspielchen zu schicken. In Wiederholungsfalle habe ich vorgesehen eine Anzeige zu erstatten.

    J. Hudek, aus Gladbeck

  97. beatrice hornung

    ich habe schon so viel bei bakker gewonnen das ich anbauen müsste. ….wenn ich bestellt hätte und einer der ersten bin und anrecht auf alles. ich bin so sauer. erst jetzt genau eben kam ein brief das ein ganz neues gratisgerät mit display genau auf mich wartet……..hla bla bla. der brief ist auch noch zerissen und von der post mit plastikumschlag zugestellt worden. ich möchte da nichts mehr bestellen. werde ich auch nicht. asserdem passen mir mir so manche absolut unnütze züchtungen nicht…auch ein grund warum ich nichts mehr dort kaufe. wer möchte bitte weisse erdbeeren mit roten kernchen die nach ananas schmecken soll? ich mag rote erdbeeren die auch danach schmecken.!! mfg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s